Metall / Beläge - Organische Rückstände

Art der Oberflächenveränderung

Häufig sind rost- und/oder blutfarbene Beläge zu erkennen.

Herkunft & Ursachen       

Unmittelbar nach der OP durch OP-Rückstände (Blut, Eiweiß), durch Kochsalzrückstände, durch Arzneimittelrückstände. 

  • Antrocknung wegen zu langem Zeitraum zwischen Anwendung und Aufbereitung.
  • Proteinfixierung, z.B. durch aldehydhaltige Desinfektionsmittel
  • Übertragung durch verschmutzte Reinigungs- und Desinfektionsmittel.
  • Unzureichende Abspülung nach Reinigung.
  • Unzureichende Reinigungswirkung wegen Schallschatten bei Ultraschallreinigung.
  • Unzureichende Wartung des Reinigungs- und Desinfektionsgerätes.
  • Mögliche Proteinfixierung durch zu hohe Wassereinlauftemperatur 
  • (> 50 °C) in der 1. Spülphase.
  • Mangelnde Durchströmung oder Umspülung, unzureichender Spüldruck, Spülschatten.
  • Unzureichende Reinigungswirkung wegen Schaumbildung, beispiels­weise durch hohe Blutmengen oder verschleppte Reinigungs- und Desinfektionsmittel von Ultraschall oder Tauchbad.
  • Fehlerhafte Beladung durch falschen Instrumentenwagen/-träger, Überladung.
  • Unzureichende Reinigungswirkung, da Instrumente/Geräte nicht geöffnet und/oder zerlegt wurden.

Empfehlungen zur Beseitigung       

Maßnahmen zur Vermeidung

Bewertung evtl. Risiken

Hygienerisiko - Infektionsgefahr für Patienten. Kann bei NR-Stahl zu Korrosion führen, weil z. B. in Blut u. a. Chloridionen enthalten sind. Bei Aufkonzentration führen diese zu Lochkorrosion und/oder gege­benenfalls zu Spannungsrisskorrosion