Sie befinden sich hier: Aktuelle Themen » Oberflächenveränderungen » Metall / Beläge » Silikat

Metall / Beläge - Silikate und andere mineralische Verbindungen

Art der Oberflächenveränderung
Je nach Ausmaß der Rückstände, Instrumententyp und Oberflächen­beschaffenheit können sich hell bis dunkelgraue flächige, fleckige oder punktuelle Beläge/Verfärbungen zeigen. Die visuelle Erkennbarkeit kann durch die Sterilisation noch verstärkt werden.
 
Herkunft & Ursachen       

Unzureichend entfernte Prozesschemikalien (evtl. Spülschatten, falsche Beladung) bei der Zwischen- und/oder Schlussspülung.

Empfehlungen zur Beseitigung       

  • Durch Abreiben mit fusselfreiem Tuch.
  • Durch saure Grundreinigung mit vom Hersteller empfohlenen Spezialreinigern.

Maßnahmen zur Vermeidung       

Ausreichende Zwischen- und/oder Schlussspülung mit VE-Wasser garantieren sowie ggf. Beladung korrigieren. Herstellerhinweise zur Demontage und Reinigung strikt beachten!

Kein Einfluss auf Materialeigenschaften. Ein Patientenrisiko kann nicht ausgeschlossen werden, wenn die Prozess­chemikalienrückstände die Herstellerangaben im Schlussspülwasser über­schreiten.

Bewertung evtl. Risiken       

Die Unbedenklickkeit des Schlussspülwassers muss im Rahmen der Validierung geprüft und bestätigt werden.

Insbesondere bei ophthalmologischen Instrumenten kann durch Alkali- und Tensidrückstände ein Patientenrisiko wegen Verätzungsgefahr bestehen.