Logo
    Quellung Swelling 
Sie befinden sich hier: Aktuelle Themen » Oberflächenveränderungen » Kunststoff / Gummi » Quellung

Kunststoff / Gummi - Quellung

Aufquellen eines Einführungsschlauches durch Verwendung eines ungeeigneten Pflegemittels.
Rechts: Aufgequollene Dichtungen als Folge von nicht gezielt aufgebrachtem Instrumentenöl. Links: Neue Dichtungen
Rechts: Undichtes Klappenventil eines Trokars durch Aufquellung der Dichtung als Folge von Ölkontakt. Links: Neues Klappenventil

Art der Oberflächenveränderung

  • Aufgequollene, erweichte, klebrige Oberflächen bei Kunststoffen, Gummi oder Latex
  • Dünnwandige Teile können aufplatzen, zerreißen
  • Versprödung / Verhärtung

Herkunft & Ursachen        

Quellung wird durch das Eindringen von Gasen oder Flüssigkeiten in die Oberfläche verursacht. Quellung kann reversibel sein und nur vorübergehend nach der Einwirkung von flüchtigen Lösungsmitteln oder Treibgasen von Sprays auftreten. Das gilt auch dann, wenn Gummi und bestimmte Kunststoffe mit Narkosegasen in Berührung kommen.Irreversible Quellung hingegen kann durch Kontakt mit Ölen (Paraffinöl), Vasiline und ungeeigneten Desinfektionsmitteln (z.B. Phenolderivaten) ausgelöst werden.Silikonkautschuk reagiert reversibel auf Treibgase von Sprays und auf Narkosegase, irreversibel hingegen auf Silikonöle und Lösungsmittel und einige Desinfektionswirkstoffe (z. B. Amine)..

Empfehlungen zur Beseitigung       

Nicht möglich.

Maßnahmen zur Vermeidung        

Je nach Werkstoff Kontakt vermeiden (siehe Herkunft & Ursachen).

Bewertung evtl. Risiken        

Betroffene Produkte je nach Quellungszustand aussondern, sollten die vorliegenden Veränderungen anwendungs-/risikorelevant sein.